Narbengesundheit

Narben sind ein Ausdruck von purer Selbstheilung .

Unser Körper verfügt über ein unglaubliches spezialisiertes System um mechanisch entstandene Schäden in kürzester Zeit wieder zu reparieren .

Zurück bleibt ein sichtbar oder nicht selten unsichtbares verändertes Gewebe mit veränderter Stoffwechselstruktur , Beweglichkeit und Sensibilität.

So trägt jede Narbe ihre Geschichte in sich ,über die wir zu gern schnell hinweg sehen wollen. Oft verbinden wir mental, wunderbare Ereignisse wie die Geburt eines Kindes oder auch unangenehme Ereignisse wie Unfälle und Operationen mit Narben.

Narben führen ein stilles Eigenleben in Bezug auf unsere Faszien, unser Motorik und unsere Empfindungen.

Wie gut sie ins Körpersystem integriert sind hängt von den Umständen ihrer Entstehung, der anschliessenden Behandlung , Pflege und unserem Alter ab.

Schlecht integrierte Narben bedingen oft anhaltenden Problemen ,welche oft gar nicht mit Ihnen in Verbindung gebracht werden.

Mögliche Beschwerdebilder:

  • Gelenksbeschwerden wie Kieferknacken, Knirschen, Kopfschmerzen
  • Zahnschmerzen, Schwindel
  • organische Beschwerden Bauchschmerzen , Mensturationsbeschwerden, Stuhlunregelmässigkeiten
  • Bandscheibenvorfälle mit Kribbeln und Kraftlosigkeit in den Beinen
  • Kniebeschwerden, Hüfterkrankungen
  • u.U. mentale Einschränkung

Auch hier benötigt man einen umfassende Methode um Blockaden zu lösen. Mit sanften bis intensiven Grifftechniken werden Faszien gelöst die umgebende Muskulatur gelockert , die zugehörigen muskulären und fasziellen Leitbahnen stimuliert und harmonisiert.

Spezielle Grifftechniken geben den Impuls zur besseren Integration im Bereich der Gelenks- und Wirbelsäulenabschnitte. Entspannungstechniken helfen körperliche wie mentale Missempfindungen und Flüssigkeitsansammlung abzubauen .

Individuell erarbeitete Eigenübungen stabilisieren dass Ergebniss der Behandlung.

Narben erzählen Geschichten aus deiner Vergangenheit, aber sie bestimmen nicht deine Zukunft.“ Oskar Wilde